Inhaltsseite:Nachhaltigkeit

Promotion

Nachhaltigkeit

Wir sind das Traditionshaus für nachhaltige Anlagen. Sustainability pflegen wir seit 1996.

Pariser Klimaziel in unseren aktiv verwalteten Fonds

Wir haben den Anspruch mit unseren Investments aktiv zum Klimaschutz beizutragen und das uns anvertraute Vermögen unserer Anleger zu schützen. Als erste Fondsanbieterin setzen wir uns deshalb in allen traditionellen, aktiven Anlagefonds ein verbindliches CO2-Reduktionsziel von 4% p.a. und weisen dies transparent aus.

CO2-Reduktionsziel

Das Pariser Klimaziel ist eine verbindliche Vorgabe für alle unsere traditionellen, aktiven Anlagefonds. Durch Engagement fordern wir die Unternehmen dazu auf, wirksame CO2 Reduktionsziele zu formulieren und umzusetzen. Zudem reduzieren wir bis Ende 2020 CO2 intensive Unternehmen und Staaten, die über keine Strategie zur Senkung der CO2 Emissionen verfügen, zu Gunsten von CO2 effizienten Unternehmen und Staaten und solchen, die ambitionierte CO2 Reduktionsziele verfolgen.

ESG Integration

ESG-Kriterien (E: Umwelt, S: Soziales, G: Governance) sind integraler Bestandteil unseres aktiven Anlageprozesses. Die systematische Integration erlaubt uns, Risiken und Opportunitäten aufgrund von ESG-Trends frühzeitig zu erkennen und für unsere Kunden einen Mehrwert zu schaffen. ESG-Kriterien ergänzen die reine Finanzanalyse und wir sind überzeugt, dass sie letztlich zu besseren Anlageentscheiden führen. Das Verständnis für ESG-Daten und deren Weiterentwicklung stehen deshalb im Zentrum unserer strategischen Überlegungen.

Blacklist

Wir setzen in allen unserer verwalteten Vermögen eine Blacklist ein. Damit schliessen wir Unternehmen, die internationale Konventionen und Schweizer Gesetze nicht einhalten, konsequent aus. Betroffen sind Geschäftsfelder wie die Entwicklung, Produktion, Lagerung und Vertrieb von Streumunition, Antipersonenminen und Nuklearwaffen.

Dialog

Swisscanto Invest integriert konsequent ESG-Faktoren (E: Umwelt, S: Soziales, G: Governance) in den fundamentalen Anlageprozess sämtlicher aktiv verwalteten Aktienprodukte. So werden materielle Risiken identifiziert, die noch nicht in der Bewertung eingepreist sind, und die konventionelle Finanzanalyse gewinnt eine zusätzliche Dimension.Als Aktionärin und Kreditgeberin fordern wir sämtliche Unternehmen aktiv auf, ehrgeizige CO2 Reduktionsziele zu formulieren und diese konsequent umzusetzen. Wir stehen im kontinuierlichen Dialog mit der Unternehmensleitung und engagieren uns über die Collaboration-Plattform der UN PRI sowie über Investoreninitiativen. Unsere Stimmrechtsausübung basiert auf schweizerischen und internationalen Corporate-Governance-Regeln sowie den Grundsätzen der Vereinten Nationen für verantwortungsbewusstes Investment (UN PRI). Wir publizieren unser Abstimmungsverhalten transparent auf externer Link öffnet neue Seiteswisscanto.com/voting.

Transparenz

Unsere Kunden erhalten regelmässig ein detailliertes Reporting über ihre Vermögenswerte hinsichtlich Nachhaltigkeitskennzahlen, darunter ESG-Ratings, CO2 Intensität und ausgeschlossene Unternehmen.

Impact Investing

Mit der Produktlinie Sustainable bieten wir auch ein dediziertes Angebot, das sich systematisch auf Rendite mit gesellschaftlichem Nutzen konzentriert und gezielt in Unternehmen investiert, die mit ihrem nachhaltigen Geschäftsmodell einen wesentlichen Beitrag an die Erfüllung eines der 17 Nachhaltigkeitsziele der UNO (UN SDG) leisten.

Externer Nachhaltigkeitsbeirat

Ein externer, unabhängiger Nachhaltigkeitsbeirat wacht über unsere nachhaltigen Anlageprodukte, insbesondere über die Integration von Umwelt- Sozial- und Governanceaspekten und über unsere komplexen nachhaltigen Anlageprozesse. Der Beirat umfasst die folgenden Mitglieder:

  • Elvira Bieri, Vorsitz, Managing Director (Geschäftsführerin) der SGS Société Générale de Surveillance SA, Zürich
  • Paola Ghillani, Inhaberin Paola Ghillani & Friends, Zürich
  • Prof. Dr. Thomas Stocker, Professor für Klima und Umweltphysik, Universität Bern
  • Prof. Dr. Werner Aeschbach, Professor für Aquatische Systeme, Universität Heidelberg

Unsere Partnerschaften

Eurosif

Europäischer Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds

Mit dem Unterzeichnen des Europäischen Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds bestätigen wir als Schweizer Fondsmanager unser Engagement für Transparenz gegenüber dem Anleger. Eurosif ist ein Zusammenschluss der nationalen Fachverbände für nachhaltige Geldanlagen auf europäischer Ebene.

PRI

Principles for Responsible Investment

Die sechs Principles for Responsible Investment der Vereinten Nationen sind finanzmarktrelevante Umwelt-, Sozial- und Governancekriterien. 2009 hat die Zürcher Kantonalbank als eine der ersten Universalbanken in Europa die PRI unterzeichnet.

CDP

Carbon Disclosure Project

Seit 2005 ist die Zürcher Kantonalbank Unterzeichnerin des Carbon Disclosure Projects (CDP), eine Non-Profit-Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, mehr Transparenz hinsichtlich der klimaschädlichen Treibhausgasemissionen zu schaffen.

SSF

Swiss Sustainable Finance

SSF wurde 2014 mit dem Ziel gegründet, die Schweiz zu einem führenden Zentrum für nachhaltige Finanzen zu machen. Seit 2015 ist die Zürcher Kantonalbank Mitglied von Swiss Sustainable Finance.

CCRS

Center for Corporate Responsibility and Sustainability (Universität Zürich)

Die Zürcher Kantonalbank ist Partnerin des Centers for Corporate Responsibility and Sustainability (CCRS) der Universität Zürich und unterstützt die Forschungsschwerpunkte "Nachhaltige Immobilien", "Finanzielle Performance" und "Nachhaltige Unternehmensführung".

Montréal Carbon Pledge

2015 unterzeichnete die Zürcher Kantonalbank als erste Schweizer Bank den Montréal Carbon Pledge, eine Investoreninitiative mit der Verpflichtung, den CO2-Fussabdruck unserer Aktienfonds offenzulegen.

Access to Medicine

Seit 2017 berücksichtigt Swisscanto Invest die Ergebnisse des Access to Medicine Index. In diesem Index werden Pharmaunternehmen transparent ausgewiesen, die den Zugang zu Medikamenten fördern.

Übersicht Nachhaltigkeitsfonds


Sitemap: