Inhaltsseite:Pensionskassenstudie

Promotion

Pensionskassenstudie

Die wichtigste Informationsquelle für die berufliche Vorsorge in der Schweiz.

Pensionskassenstudie 2021: Pensionskassen legen zunehmend nachhaltig an, doch beim Klima besteht grosser Nachholbedarf

An der "Schweizer Pensionskassenstudie 2021", der 21. Ausgabe in dieser Reihe, nahmen 514 Vorsorgeeinrichtungen teil. Das erfasste Vermögen der Teilnehmer beläuft sich auf 777 Milliarden Franken. Das entspricht 80 Prozent der von Schweizer Vorsorgeeinrichtungen verwalteten Vermögen. Gesamthaft sind damit 3,8 Millionen Versicherte repräsentiert, davon 2,9 Millionen aktiv Versicherte und 0,9 Millionen Rentenbezüger.

Das Wichtigste in Kürze

  • 25% der befragten Pensionskassen haben bereits ESG-Kriterien in ihrem Anlagereglement eingeführt, während es 2015 nur 8% waren. Weitere 9% der Kassen werden dies im Verlauf der nächsten drei Jahren einführen. Und schliesslich wird bei einem Viertel ein solcher Passus diskutiert, ohne dass schon über eine Einführung entschieden wurde. Grosse Pensionskassen ( mehr als CHF 500 Mio. verwaltete Vermögen) haben einen Vorsprung: Bereits 44% haben ESG-Kriterien eingeführt, während es bei kleinen Kassen lediglich 14% sind.
  • Ausgerechnet bei Klimamassnahmen und CO2-Reduktionszielen haben aber alle Vorsorgeeinrichtungen Nachholbedarf: So setzen im Schnitt nur 17% auf die Messung von CO2 in ihrem Portfolio (Grosse: 32%; Kleine: 7%). Weitere 6% überlegen sich eine Messung einzuführen. Schlecht sieht es bei konkreten Reduktionszielen aus: Lediglich 4% der Kassen haben bereits ein solches Ziel eingeführt (Grosse: 8%; Kleine: 1%) und nur 11% denken darüber nach (Grosse: 17%; Kleine: 6%).
  • Die Pandemie hat 2020 zunächst Spuren hinterlassen, aber die rasche Erholung nach dem Börsen-Taucher im Frühjahr hat doch noch für eine solide Anlageperformance gesorgt: Die durchschnittliche Rendite liegt bei 3,97% (2019: 10,85%). Es zeigen sich aber enorme Unterschiede zwischen der besten Kasse mit 12,30% und der schlechtesten mit –6,50%. Je grösser die Kassen, desto besser schneiden sie ab: Jene mit einer Grösse über CHF 500 Mio. erzielen mit 4,02% eine höhere Rendite als kleine Kassen mit 3,90%. Dies zeigt sich auch langfristig: Über die letzten zehn Jahre performten Grosse mit durchschnittlich 4,57% pro Jahr besser als Kleine mit 4,27%.
  • Wertschwankungsreserven dank guter Performance erhöht. Insgesamt gesehen sind Schweizer Pensionskassen so gesund wie lange nicht mehr. Dank den guten Renditen können sie ihre finanzielle Stabilität verbessern und die Reserven erhöhen. So ist der Deckungsgrad der Kassen auf den höchsten Stand der letzten zehn Jahre gestiegen. Dank der guten Performance stehen den Kassen mehr Mittel zur Verfügung, die viele dazu nutzen, um ihre Wertschwankungsreserven zu erhöhen. So haben bereits 69% aller Kassen ihre Ziel-Wertschwankungsreserven zu mindestens drei Viertel geäufnet (gegenüber 63% im Vorjahr).
  • Es fällt auf, dass knapp zwei Drittel der öffentlich-rechtlichen Kassen das in der politischen Debatte diskutierte Rentenalter 65 für Frauen in ihren Reglementen bereits vorweggenommen haben – bei den privatrechtlichen ist es hingegen nur ein Drittel.
  • Die solide Anlageperformance erlaubt den Pensionskassen 2020 im Durchschnitt eine Verzinsung der Guthaben der Aktivversicherten von 2,03% (2019: 2,64%). Innerhalb der Kassen zeigt sich dabei eine beträchtliche Bandbreite: Während die Einrichtungen privater Arbeitgeber im Durchschnitt 2,17% anrechnen, liegt der Satz bei den Sammel- und Gemeinschaftseinrichtungen öffentlicher Arbeitgeber nur bei 1,48%. Vorsorgeeinrichtungen mit voll geäufneten Wertschwankungsreserven können eine höhere Verzinsung gewähren (2,29%) als solche, die weiter Reserven bilden müssen (1,84%).

Mehr Informationen

externer Link öffnet neue SeiteDetails zur Studie

Bestellen Sie Ihr persönliches Exemplar per Post:  Studie bestellen

Webcast zur Schweizer Pensionskasse

externer Link öffnet neue SeiteAufzeichnung ansehen (Aufzeichnung vom 9. Juni 2021)

Präsentation herunterladen (PDF, 49 Seiten, 772 KB)

Stimmen unserer Experten

Beurteilung der anlagetechnischen Ergebnisse durch Iwan Deplazes, Leiter Asset Management, Swisscanto Invest by Zürcher Kantonalbank, und der versicherungstechnischen Ergebnisse durch Heini Dändliker, Leiter Key Account Management / Firmenkunden Markt Schweiz Zürcher Kantonalbank.

Heini Dändliker, Leiter Key Account Management / Firmenkunden Markt Schweiz Zürcher Kantonalbank.
Iwan Deplazes, Leiter Asset Management, Swisscanto Invest by Zürcher Kantonalbank

Über die Pensionskassenstudie

Die "Schweizer Pensionskassenstudie" hat sich neben der Pensionskassenstatistik des Bundes als wichtigste Informationsquelle über die berufliche Vorsorge der Schweiz etabliert. Die Daten der Studie geben einen fundierten Überblick über das institutionelle Vorsorgegeschäft hierzulande. Die umfangreiche Studie soll die Transparenz der 2. Säule für die Öffentlichkeit weiter verbessern und stellt den beteiligten Institutionen umfassende Vergleichs-, Führungs- und Entscheidungsinstrumente zur Verfügung. Die "Schweizer Pensionskassenstudie" steht auch allen interessierten Kreisen aus dem Vorsorgewesen, der Politik und der Wissenschaft zur Verfügung.

Inhalt der Studie

  • Darstellung der Organisation und der Leistung von Pensionskassen
  • Aufzeigen von Entwicklungen auf der Aktivseite, Behandlung von aktuellen vorsorgepolitischen Fragen aus den Bereichen Gesetz, Versicherung, Kapitalmarkt und Politik
  • Umfassende Übersicht über organisatorische und leistungsbezogene Aspekte der schweizerischen Vorsorgeeinrichtungen
  • Daten über Anlagestruktur, Anlageprozesse sowie Performance und Deckungsgrad

Neben den Standardfragen zu Struktur, Leistungen und Anlagen der Vorsorgeeinrichtungen befasst sich die Studie 2021 mit folgenden Aspekten:

  • Stand der Umsetzung nachhaltiger Anlagestrategien
  • Entwicklung der effektiven Leistungen

Termine im Überblick

  • 1 März 2021: Beginn der Datenerhebung
  • 16. April 2021: Teilnahmeschluss
  • 9. Juni 2021: Ergebnispräsentation
  • 10. Juni 2021 Versand der Schweizer Pensionskassenstudie 2021

Studienbeirat

Der Beirat setzt sich aus Fachleuten aus der beruflichen Vorsorge, der Politik, der Wirtschaft und der Finanzwelt zusammen. Der Studienbeirat bestimmt die relevanten Untersuchungsbereiche. Zusammen mit der Studienleitung stellt er sicher, dass nur die wirklich interessierenden Fragen in der richtigen Form gestellt werden. Weiter begleitet der Beirat die professionelle Auswertung der Studie.

Die Mitglieder des Beirates

Name  Funktion 
Iwan Deplazes Leiter Asset Management, Swisscanto Invest by Zürcher Kantonalbank (Leitung Beirat)
Heini Dändliker Leiter Key Account Management / Firmenkunden Markt Schweiz, Zürcher Kantonalbank
Dr. Doris Bianchi Direktorin Pensionskasse des Bundes PUBLICA
Ivy Klein Leitung Geschäftsentwicklung Unternehmenskunden Swiss Life
Hanspeter Konrad  Direktor Schweizerischer Pensionskassenverband ASIP 
Heinrich Leuthard  Vorsitzender der Geschäftsleitung der Nidwaldner Kantonalbank 
Christoph Ryter  Geschäftsleiter der Migros-Pensionskasse MPK 
Laurent Schläfli CEO Profond Vorsorgeeinrichtung
Dr. Peter Schnider  Vorsitzender der Geschäftsleitung VPS Verlag Personalvorsorge und Sozialversicherung AG 
Peter Wirth Geschäftsführer Vorsorgeforum
Stephan Wyss  Partner Prevanto AG in Zürich 

Studienleitung

Name  Funktion 
Marcel Baumann Projektleiter Pensionskassenstudie

Unsere Publikationen

2021 

Thema Detail 
Pensionskassen-Monitor, Ergebnisse per 30. Juni 2021 Dokument herunterladen (PDF, 5 Seiten, 384 KB)
Schweizer Pensionskassenstudie 2021 Dokument herunterladen (PDF, 78 Seiten, 4.1 MB)
Swiss Pension Fund Study 2021 Download document (PDF, 78 Seiten, 4.1 MB)
Pensionskassen-Monitor, Ergebnisse per 31. März 2021 Dokument herunterladen (PDF, 5 Seiten, 872 KB)
Pensionskassen-Monitor, Ergebnisse per 31. Dezember 2020 Dokument herunterladen (PDF, 5 Seiten, 382 KB)

2020

Thema Detail 
Schweizer Pensionskassenstudie 2020 Dokument herunterladen (PDF, 106 Seiten, 2.9 MB)
Swiss Pension Fund Study 2020 Download document (PDF, 106 Seiten, 3.8 MB)

2019

Thema Detail 
Schweizer Pensionskassenstudie 2019 Dokument herunterladen (PDF, 82 Seiten, 2.3 MB)
Swiss Pension Fund Study 2019 Download document (PDF, 82 Seiten, 2.3 MB)

2018

Thema Detail 
Schweizer Pensionskassenstudie 2018 Dokument herunterladen (PDF, 80 Seiten, 2.3 MB)

Sitemap: