Inhaltsseite:Obligationen

Promotion

Obligationen

Risiko fordert wieder seinen Preis.

Benno Weber, Leiter Obligationenanlagen, Swisscanto Invest by Zürcher Kantonalbank

Late Cycle goes Risk off

"Globale Handelsstreitigkeiten, Trumponomics und nationale Regierungskrise halten uns im spätzyklischen Konjunkturumfeld auf Trab. Wir beobachten die Lage sehr genau, um Renditechancen zu nutzen und Risiken zu minimieren."

Benno Weber, Leiter Obligationenanlagen

Weiter holpriges Marktumfeld

Zu Beginn des Quartals stiegen die Zinsen aufgrund höherer Inflationserwartungen infolge steigender Ölpreise bis zu dem Zeitpunkt, als politische Risiken das Marktgeschehen dominierten. Mit der Verhärtung der Fronten im Handelsstreit zwischen den USA und China waren Staatsanleihen wieder gesucht. Die Rendite des 10-jährigen Eidgenossen tauchte im Schlepptau der Entwicklung im Euroraum auf -0,05 und damit abermals knapp in den negativen Bereich.

USA: Hinten feuern, vorne bremsen

Angesichts des starken US-Wachstums und hoher Produktionsauslastung sieht das Fed sich gezwungen, die Zinsschrauben anzuziehen, während gleichzeitig die Risk-off-Stimmung für Nachfrage nach Treasuries sorgt. Das Resultat ist eine enorm flache Zinsstrukturkurve. Der Risikoaufschlag 10-jähriger Treasuries gegenüber 2-jährigen beträgt gerade noch 14 Basispunkte.

Europa: Fertig Einbahnstrasse

Alles schien bis vor Kurzem in die richtige Richtung zu laufen. Doch nun: Die designierte italienische Regierung aus Fünf-Sterne-Bewegung und rechtspopulistischer Lega beunruhigt die Anleger und liess den Renditeaufschlag von italienischen gegenüber deutschen Staatsanleihen auf den höchsten Stand seit 2014 steigen. Auch die deutsche Politik beschäftigte die Märkte: Deutschlands politische Stabilität lässt ganz offensichtlich nach.

Emerging Markets: Empfindlich

Die Zinserhöhungen des Fed stärkten den US-Dollar. Dies wiederum belastet die Emerging-Markets: Emerging-Markets-Anleihen - das sensitivste Segment der globalen Obligationenmärkte - litten seit Beginn des Jahres unter Abflüssen, die sich im 2. Quartal 2018 verstärkt haben.

Kredit: Die Rückkehr der Risikoprämie

Die Kreditrisikoprämien stiegen als Folge der restriktiveren US-Geldpolitik, hoher Volatilität und politischer Unsicherheit deutlich an. Die politischen Spannungen in Italien haben vor allem Titeln des europäischen Finanzsektors zugesetzt. So haben die Sektoren, die im Jahr 2017 am besten abgeschnitten hatten, jetzt am meisten verloren: Nachrangige Bankanleihen schnitten im 2. Quartal 2018 sehr schlecht ab. Auch hybride Anleihen kamen unter die Räder. Wir bleiben konstruktiv für Unternehmensanleihen und behalten unsere Positionierung in soliden nachrangigen Schuldnern mit guter Bilanzqualität bei.


Sitemap: