Inhaltsseite:Multi-Asset Portfolio

Promotion

Multi-Asset Portfolio

Reaktionsgeschwindigkeit und aktives Portfoliomanagement sind gefragter denn je.

Alex Schöb, Leiter Multi Asset Solutions

Aktivität ist gefragt

"Die jahrelange Finanzmarktunterstützung der Notenbanken in Form von Liquidität neigt sich langsam dem Ende zu. In dieser Phase sind Reaktionsgeschwindigkeit und aktives Portfoliomanagement gefragter denn je."

Alex Schöb, Leiter Multi Asset Solutions
Swisscanto Invest by Zürcher Kantonalbank

In dieser Sorglosigkeit lauert Gefahr

Die Weltkonjunktur floriert. Ankündigungen der Notenbanken zu den Themen Zins und Tapering wurden mit Gelassenheit aufgenommen. Es scheint, als seien die Finanzmärkte durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Doch genau in dieser Sorglosigkeit lauert Gefahr. Die Investoren wurden in den letzten Monaten mit positiven Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten verwöhnt. Es wird für die Unternehmen schwierig sein, diese hohen Erwartungen weiter zu bedienen und noch bessere Gewinne auszuweisen. Werden die Erwartungen nicht erfüllt oder gar enttäuscht, könnten selbst diese robustesten Finanzmärkte ins Straucheln geraten.

Mehr Licht als Schatten im 3. Quartal

Die Aktienmärkte erfreuten die Anleger mit positiven Renditen, angeführt von den Schwellenländern. Bei den Festverzinslichen rechnete es sich erneut nicht, CHF-Obligationen zu halten (+/-0,0%). Firmenanleihen zahlten sich dagegen aus. Schweizer Immobilien mussten einige Gewinne abgeben (-2,8%). Rohwaren beendeten das Quartal im Plus (Bloomberg Commodity Index: +3,6%).

Die Luft wird dünner

Nachdem wir schon im letzten Quartal Schweizer Aktien auf neutral reduziert hatten, haben wir Ende August auch bei den restlichen Aktien Gewinne mitgenommen und die Gesamtaktienquote auf neutral reduziert. Trotz der bereits beachtlichen Renditen von Schwellenlandaktien im laufenden Jahr (+22,1% in CHF bis Ende September), existiert weiterhin eine Bewertungskluft zu den Wertpapieren aus den Industriestaaten (Grafik 1). Die Grafik zeigt, dass die Bewertung von Aktien der Schwellenländer noch rund 25% unter der Bewertung der entwickelten Märkte liegt. Wir halten weitere Kursavancen für möglich und bleiben deshalb in den Schwellenländern 2% übergewichtet.

Regionen und Sektoren

Auf Sektorebene sehen wir Finanztitel weiterhin in einer sehr guten Position. Im Sog der Konjunktur hat diese zyklische Branche grosses Potenzial. Auf Regionalebene bevorzugen wir kleinkapitalisierte Aktien aus dem Euroraum.

Die Währungsallokation macht den Unterschied

Im aktuellen Umfeld erkennen wir Opportunitäten in verschiedenen Währungen. Nachdem die Bank of Canada (BoC) die Leitzinsen erhöht hatte, hat sich der kanadische Dollar (CAD) in den letzten drei Monaten gegenüber den meisten Drittwährungen aufgewertet (+4,9% gegenüber CHF). Allerdings sehen wir das Potenzial des CAD noch nicht ausgeschöpft. Der kanadische Wirtschaftsmotor brummt weiterhin auf Hochtouren. Wir gehen von weiteren Zinsschritten der BoC aus, welche die Währung für Investoren noch attraktiver macht. In einer ähnlich guten Lage sehen wir schwedische Kronen (SEK), welche wir ebenfalls in unseren Portfolios halten.

"Gefangene" Rohstoffpreise

Gemäss Theorie müsste angesichts der globalen Hochkonjunktur die Nachfrage nach Rohwaren anziehen, was wiederum die Rohstoffpreise hochtreiben sollte. Wir befinden uns stattdessen in einer Trading Range ohne klare Richtung. Sobald der Ölpreis steigt, erhöhen die Shale-Förderer in den USA ihre Produktion, sodass der Ölpreis wieder fällt. Solange es dabei bleibt, positionieren wir uns nicht aktiv. Wir bleiben somit bei einer neutralen Gewichtung.

Wirbel um Cat Bonds durch Irma und Maria

Die Hurrikans Harvey, Irma und Maria sowie verschiedene Erdbeben in Mexiko haben im 3. Quartal den Versicherungsmarkt durcheinandergewirbelt. Sogenannte Cat Bonds (Katastrophenanleihen), welche Teile der durch die Naturereignisse entstandenen Schadenssumme übernehmen, mussten mit Abschlägen kämpfen. Aus unserer Sicht sind diese Anlagen aktuell auf einem attraktiven Niveau. Wir sehen diese Anlageklasse als langfristiges Investment, das eine hervorragende Diversifikation zu traditionellen Anlageklassen bietet, und bleiben deshalb investiert. Insgesamt halten wir bei den alternativen Anlagen ein Übergewicht von 1%.

Unsere Multi-Asset-Strategie setzen wir in unseren Portfolio Funds um, zum Beispiel im
Swisscanto (CH) Portfolio Funds Balanced AA CHF.

externer Link öffnet neue SeiteFonds entdecken


Sitemap: