Inhaltsseite:Aktien

Promotion

Aktien

Die aktuelle Zuversicht wird durch sehr gute konjunkturelle Vorlaufindikatoren bestätigt.

René Nicolodi, Leiter Aktienanlagen

Aktien bleiben Sweet Spot

"Aktien profitieren bei hohen Bewertungen von einer breiter abgestützten Konjunkturerholung. Der Pfad der angestossenen Zinsnormalisierung birgt Risiken."

René Nicolodi, Leiter Aktienanlagen
Swisscanto Invest by Zürcher Kantonalbank

Nicht zu heiss, nicht zu kalt – Aktien gut temperiert

Aktien und andere risikobehaftete Vermögensklassen profitieren 2017 von einem nahezu optimalen Umfeld. Dieses ist stark von der hohen Liquiditätsversorgung der Zentralbanken und mittlerweile auch von der breit abgestützten weltwirtschaftlichen Erholung geprägt. Die realisierten Konjunkturdaten liegen seitdem über den Expertenerwartungen, und die aktuelle Zuversicht wird durch sehr gute konjunkturelle Vorlaufindikatoren bestätigt. Die Einkaufsmanagerindizes deuten klar auf eine stärker expandierende Wirtschaft hin (vgl. Grafik).

Schweiz: Genügend Brennstoff für Fortsetzung der Hausse

Ende September 2017 schloss der Schweizer Aktienmarkt das 6. Quartal in Folge mit Kursgewinnen ab! Und es scheint, als ob noch immer genügend Brennstoff für eine Fortsetzung der Hausse vorgehalten wird. Befeuert wurden Schweizer Aktien während der letzten Quartale zur Hauptsache von der überdurchschnittlich hohen – und damit attraktiven – Differenz zwischen Aktienrenditen und Renditen auf festverzinslichen Anlagen. Dazu gesellten sich die gute Entwicklung der Unternehmensgewinne, das synchrone Wachstum der Weltwirtschaft (Schweizer Unternehmen sind dem Gang der Weltwirtschaft besonders ausgesetzt) und jüngst die Abschwächung des Schweizer Franken gegenüber dem Euro. Auf Basis der geschätzten Dividenden für die Jahre 2017 und 2018 beträgt die Dividendenrendite des Schweizer Aktienmarkts 3,1% beziehungsweise 3,3%. Dies sind im historischen Vergleich sowohl absolut als auch relativ zur Rendite von Staats- und Unternehmensanleihen unverändert hohe Werte.

USA: Phantasie für weitere Kursanstiege vorhanden

Die US-Arbeitslosenrate liegt bei 4,2% (Sept. 2017) und damit unter dem Vorkrisenniveau. Eine US-Steuerreform, welche die Unternehmenssteuern von einem Spitzensatz von 35% auf 20% senken würde, könnte im reifen Zyklus kurzfristig weitere Kursanstiege auslösen.

Europa: Wachstum so hoch wie schon lange nicht mehr

Die Eurozone kann 2017 auf ein Wirtschaftswachstum von über 2% verwirklichen – so viel wie schon lange nicht mehr. Das Konsumentenvertrauen ist über die letzten zwölf Monate gestiegen, was auch durch die Wachstumsraten bei den privaten Konsumkrediten bestätigt wird. In einem geldpolitisch expansiven Umfeld wirkt die anhaltend tiefe Inflation auf die Aktienmärkte wie ein zusätzlicher Katalysator.

Gefahrenpotenziale

  1. Hohe Aktien-Bewertungen
  2. Drosselung der expansiven Geldpolitik
  3. Aufwertung des Euro gegenüber dem US-Dollar
  4. Geopolitische Risiken (Nordkorea, Katalonien)

Das wirtschaftliche Umfeld bleibt für Aktien grundsätzlich positiv – vor allem durch Wachstum und Liquidität. Aus zahlreichen Gründen ist jedoch Vorsicht geboten. Neben der Positionierung in defensiven Schweizer Aktien bevorzugen wir Qualitätstitel aus Schwellenländern gegenüber europäischen und US-Werten.

Die Chancen bei Schweizer Aktien nutzen Anleger mit dem Swisscanto (CH) Equity Fund Switzerland (I) AA CHF.

externer Link öffnet neue SeiteFonds entdecken


Sitemap: